Zeitgenössischer Kunsthandwerkermarkt im Michelstädter Stadtgarten vom 23. bis 25. August

Bild:My Odenwald
Bild:My Odenwald
Bild: Uwe Vöhringer
Bild: Uwe Vöhringer

Der Verein Kunsthandwerk Odenwald e.V. lädt zum 13. Mal zum beliebten Kunsthandwerkermarkt ein. Im wunderschönen parkähnlichem Ambiente überraschen die Kunsthandwerker:innen die Besucher:innen mit handgefertigten Werken, von Schmuck über Keramik, Upcyclingideen, Holzarbeiten, Textilem und vielem mehr.

Leidenschaftliche Handwerkerinnen präsentieren verschiedenste Textilkunst auf dem Markt.
Babette Fitz aus Hiltersklingen mit Laden In Michelstadt, Ela Tkotz aus Michelstadt, Ingrid Apfelbeck aus Mainz, Ute Kart aus Lorch sowie Lucia Günther aus Heppenheim. Die Produktvielfalt umfasst Damenmode, edle Sarikissen, Tücher, Lesekissen, Taschen und Upcycling von Kaffeesäcken. Dem Stricken und Häkeln hat sich Irene Hasenkopf verschrieben. Taschen, Schals, Loops sowie Ponchos aus edler Wolle zählen zu ihrem Repertoire.

Barbara Macholz aus Hiltersklingen, Gisbert Klemm mit Werkstatt in Erbach, Töpferei Dönig aus Erbach und Peter Schrader aus Modautal überraschen mit der Vielfalt und Tradition des Töpferhandwerks. Gebrauchskeramik, Gartendeko, große Schalen und kunstvolle Objekte findet man an den Ständen der Keramiker:innen.

Mit besonderen Arbeiten sind die Filzerinnen Ute Faldermann-Weiß aus Mühltal, Dorothee Flachs aus Hirschhorn, als auch Doris Ruppert aus dem Edertal zu Gast. Gezeigt werden Hüte, Schmuck, Schals und bezaubernde Figürchen aus Merinowolle.

Federleichte Schmuckkreationen aus Papier, Zeitungen und Büchern findet der Besucher am Stand von Claudia Diehl, Papierdesignerin aus Michelstadt/Steinbach. Susanne Jarsch aus Waldenbuch ist mit Designobjekten aus gebrauchten Büchern in einer besonderen Falttechnik zum ersten Mal dabei. Geschichten aus dem Odenwald, Porträts, Interviews und Storys sind die Inhalte der informativen Heimatbroschüre des Verlag My Odenwald mit seinem gleichnamigen Magazin.
Eric Erfurth ist mit seiner Literaturkunst auf dem Markt vertreten.

Achim Schmidt aus Michelstadt und Harry Martin aus Bruchsal sind mit unverwechselbaren  Arbeiten aus Stein ,Metall und Speckstein dabei.

Harmonie in Form und Material erwartet die Besucher:innen an den Ständen der Elfenbeinschnitzerinnen. Aus Erbach stammt die Elfenbeinschnitzerin Andrea Engelhardt-Skarke. Laura de Luca lebt in Michelstadt. Schmuck, Lederbänder, Schlüsselanhänger und Figürliches aus Mammutelfenbein und verschiedenen Naturmaterialien werden ausgestellt.

Mit Edelmetallen und edlen Steinen arbeiten die Goldschmiedinnen Uschi Friedl aus Höchst im Odenwald, Magdalena Höhne aus Aalen, sowie Barbara Lipowsky-Shayan und der Goldschmied Thomas Dalmer aus Darmstadt.

Werke aus Leder zeigt Lena Schmelzer aus Martinstein. Das Packesel Team, bestehend aus den Geschwistern Susanne Fischer und Christine Apro aus Mörlenbach, begeistert mit Taschen, Rucksäcken, Bauchtaschen, Geldbeuteln und vielem mehr. Ihre Produkte bestehen aus Leder, Judo- oder Turnmatten und Lkw-Plane.

Lea Diehl aus Langenstein zeigt an ihrem Stand wunderschöne kleine Skulpturen mit großer Wirkung. Thomas Sauer aus Grasellenbach präsentiert seine formschönen Salz und Pfefferstreuer, sowie edles Schreibgerät aus heimischen Hölzern. Notenskulpturen findet man am Stand von Klaus Staab aus Krombach. Thomas Weiterschan aus Forstel stellt aus alten Eichenbalken kunstvoll geschnitzte Figuren, wie Eulen, Greifvögel und zauberhafte Feen aus. Gisela Koch arbeitet mit heimischen Hölzern, welche den lebendigen Werkstoff für ihre schlanken Figuren liefern.

Monika Nickel-Stein aus Kindenheim fasziniert mit unglaublich schönen Flechtarbeiten aus Weidenruten. Körbe, Leuchten, Gartendeko, und vieles mehr findet man an ihrem Stand.

Verführerische Seifen ohne künstliche Zusatzstoffe kann man an den Ständen von Petra Schäkel aus Neu-Anspach und bei Mossautaler Seifen kaufen.

An der Grenze von Design und Kunst arbeitet das Label 2unGrad aus Karlsruhe. Sie überraschen mit Upcycling Produkten aus wertlos gewordenem Material.

Vom Otzberg kommt Jessa von der Ohm. Sie bereichert den Markt mit köstlichen Gemüsebesonderheiten, Pflanzen und Kräutern aus biologischem Anbau.

Das Zen Haus Michelstadt und Brotal aus Erbach verwöhnen die Besucher:innen an allen Markttagen mit herzhaften und süßen Leckereien.

Zur Vernissage am Freitag, den 23. August ab 19 Uhr spielt das Jazztrio Tune Up mit Titeln aus dem „Great- American Songbook“, Jazz-Standards, Latin, Blues und Eigenkompositionen mit Gesang (Anette Gärtner), Saxophon (Gregor Gärtner) und Gitarre (Jörg Schmider).

Am Sonntag gibt es Musik von der Odenwälder Folkband MomArtLane. Covers und eigene Stücke mit Gesang und Ukulele (Oli Heider), Bass (Tom Lauer), Gitarre (Jürgen Diehl) und Mundhamonika (Stefan Müller)

Die Öffnungszeiten des Kunsthandwerkermarktes sind:
Freitag, den 23. August 18 bis 21 Uhr
Samstag, den 24. August und Sonntag, den 25. August, jeweils von 11 bis 18 Uhr

Die Veranstalter Kunsthandwerk Odenwald e.V. und die Stadt Michelstadt freuen sich auf Ihren Besuch.

Nach oben scrollen